Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung | Mast: "Inklusion beginnt in den Köpfen"

Veröffentlicht am 02.05.2019 in Wahlkreis

Angesichts des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai hat Katja Mast betont, dass „Inklusion in den Köpfen beginnt". Zugleich begrüßte die SPD-Politikerin das Engagement Pforzheims und des Enzkreises. Am 6. Mai soll es in der Fußgängerzone der Goldstadt einen Aktionsstand geben.

„Unser Ziel muss sein, dass alle Menschen gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Gesetze ebnen dafür den Weg. Viel wichtiger ist aber die Haltung zu stärken, dass es niemals Menschen erster und zweiter Klasse geben darf", so Mast. Inklusion sei ein echter Gewinn für alle, so Mast, die als stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion auch für die Belange von Menschen mit Behinderung zuständig ist.

„Das tägliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung muss selbstverständlich sein. Dort, wo es noch Hürden gibt, müssen diese beseitigt werden", so Mast. Sie bedauerte, dass sie am kommenden Montag aufgrund der Sitzungswoche des Bundestages nicht persönlich vor Ort sein könne.

Mast versprach: „Von Kindheit an lebe ich Inklusion praktisch. Deshalb ist das immer ein Thema für mich.“

Der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung findet am 5. Mai 2019 statt. Der Aktionstag wurde 1992 von den Interessenvertretungen Selbstbestimmt Leben Deutschland (ISL) ins Leben gerufen und wird jährlich begangen. Ziel des Tages ist es, die für eine Gleichstellung behinderter Menschen erforderliche rechtliche Grundlage zu schaffen.

 

Homepage Katja Mast MdB

Facebook

Unsere Frau in Berlin

Counter

Besucher:274552
Heute:33
Online:2

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

06.06.2019, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr SPD-Kreisvorstandssitzung

Alle Termine