Besuch aus der Partnerstadt: Sozialdemokraten aus Mühlacker und Schmölln tauschen sich aus

Veröffentlicht am 14.07.2017 in Kommunalpolitik

Besuch aus der Partnerstadt: die Sozialdemokraten aus Mühlacker und Schmölln beim Besuch des Wasserturms in Mühlacker

Zwar sind Mühlacker und Schmölln erst seit September 2016 offiziell Partnerstädte. Die Kontakte zwischen den Menschen, Vereinen und Verwaltungen aber bestehen seit vielen Jahren. So kennen und schätzen sich auch die Mitglieder der SPD-Ortsvereine von Mühlacker und der Stadt in Ost- Thüringen seit Jahrzehnten.  Nach der offiziellen Besiegelung der Partnerschaft will man nun den Austausch weiter intensivieren, wie jetzt bei einem dreitägigen Besuch einer zehnköpfigen Gruppe von Sozialdemokraten aus Schmölln. Unter anderem war  Schmöllns Bürgermeister Sven Schrade angereist.

Auf dem Programm standen gesellige Aktivitäten wie ein Stadtspaziergang zum Wasserturm.  Beim Blick über die Senderstadt erläuterte Thomas Knapp, SPD-Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat, den Gästen wichtige kommunalpolitische Themen wie z.B. die Gewerbeentwicklung. Dabei wurde deutlich, dass in Schmölln die Ausweisung von Gewerbeflächen weniger umstritten ist, als in Mühlacker.

Gemeinsam mit der hiesigen Bundestagsabgeordneten Katja Mast wurde über die Bundestagswahl im Herbst diskutiert. „Unsere weiteren Themen waren die Mitgliedergewinnung und die politische Arbeit vor Ort“, so SPD-Kreisvorsitzender Paul Renner, ebenfalls Mitglied des SPD-Ortsvereins von Mühlacker. „Es war ein informativer und persönlicher Austausch, den wir spätestens im nächsten Jahr in Schmölln fortsetzen werden“, so der Ortsvereins-Vorsitzende Philipp Ziegler zufrieden. 

 

Facebook

Unsere Frau in Berlin

Counter

Besucher:274552
Heute:40
Online:1