Konzertierte Aktion Pflege | Mast: "Bessere Bezahlung bleibt Ziel"

Veröffentlicht am 04.06.2019 in Bundespolitik

Katja Mast hat "ein Stück weit erleichtert", auf die am Dienstag in Berlin vorgestellten Ergebnisse der so genannten "Konzertierten Aktion Pflege" reagiert.

"Unser Ziel ist und bleibt eine bessere Bezahlung der Menschen, die sich um andere kümmern. Deshalb wollen wir bundesweite Tarifverträge. Dafür müssen wir Gesetze ändern und machen den Weg dafür frei. Bislang werden Pflegekräfte aus meiner Sicht zu niedrig und uneinheitlich entlohnt", so Mast, die sich seit langem mit der Arbeitssituation in der Pflege befasst.

Darüber hinaus brauche es dringend mehr Personal – auch in Pforzheim und dem Enzkreis.

"Hier ist jeder Schritt hilfreich, der die Attraktivität von Pflegeberufen erhöht. Wir brauchen mehr Nachwuchs. Menschen die sich um andere kümmern sind für mich die Taktgeber in dieser Gesellschaft", so Mast. Selbstverständlich müssten aber die Arbeitsbedingungen stimmen, damit Pflegende nicht selbst krank würden, fordert Mast. Hier seien verbindliche Personalschlüssel, Weiterbildungsmöglichkeiten und Gesundheitsförderung die richtigen Ansätze.

"Wir sind gewählt, um das Leben der Menschen zu verbessern. Wir werden alle älter und mit ziemlicher Sicherheit selbst mal von Pflegekräften stationär oder ambulant betreut. Und deshalb setze ich mich mit aller Kraft dafür ein, dass es voran geht", so Mast.

 

Homepage Katja Mast MdB

Facebook

Unsere Frau in Berlin

Counter

Besucher:274552
Heute:92
Online:3