Kulturelles Erbe pflegen: Orgeln profitieren von Denkmalförderung des Bundes

Veröffentlicht am 08.11.2018 in Wahlkreis

Mast: "Kunst und Kultur sind identitätsstiftende Merkmale einer demokratischen Gesellschaft"

 

Die Orgeln der Martinskirche Straubenhardt-Conweiler und der Marienkirche in Langenalb-Marxzell werden vom Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes mit einer Förderung bedacht. „Kunst und Kultur sind identitätsstiftende Merkmale einer demokratischen Gesellschaft, denn sie dokumentieren Lebensformen und deren Entwicklung“, erklärt die SPD-Bundestagsabgeordnete und stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Katja Mast. 

Sie begrüße daher die Förderung zweier Orgeln im Enzkreis durch die Bundesregierung.

Deren Denkmalschutz-Sonderprogramm fördert unter anderem die Sanierung und den Erhaltung von Orgeln, die historisch oder klanglich von Bedeutung sind. Die Chr. Ludwig Goll Orgel der Marienkirche in Langenalb-Marxzell werde bei Gesamtkosten von mehr als 125.000 Euro mit 40.000 Euro gefördert. Die Orgel in der evangelischen Martinskirche in Straubenhardt-Conweiler, 1912 vom Orgelbauer Friedrich Weigle aus Leinfelden- Echterdingen erbaut, erhalte bei Kosten von über 71.000 Euro insgesamt 30.000 Euro Förderung vom Bund.

„Ich freue mich, dass im Enzkreis bedeutendes kulturelles Erbe erhalten wird und dass gleich zwei dringend sanierungsbedürftige Orgeln davon profitieren“, so Mast. Kulturpflege leiste einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Identität und fördere Zusammenhalt. Das seit 2007 bestehende Denkmalschutz-Sonderprogramm, das in der ganzen Republik deutliche denkmalpflegerische Akzente setzt, wird mit 30 Millionen Euro im Haushaltsjahr 2018 aufgelegt.

 

Homepage Katja Mast MdB

Facebook

Unsere Frau in Berlin

Counter

Besucher:274552
Heute:40
Online:1