SPD Bündnis Enzkreis und Pforzheim: Erstes Kick-Off-Treffen der „SPD Förderakademie für Neu- und Jungmitglieder“

Das „SPD Bündnis Enzkreis und Pforzheim“, bestehend aus den 22 Ortsvereinen im Enzkreis, dem Ortsverein Pforzheim sowie den Arbeitsgemeinschaften in Pforzheim und dem Enzkreis, wurde in den vergangenen Wochen von mehreren Unterstützern aus den Ortsvereinen sowie maßgeblich von Paul Renner (Mühlacker), Christoph Friedrich (Heimsheim/Heckengäu), Johanna Kirsch (Pforzheim) und Ralf Lauer (Mühlacker) ins Leben gerufen.
Grundgedanken der Akademie sind den durch einzelne Personen herbeigeführte Generationenkonflikt PF/ENZ zu überwinden und die Partei als Partei der Solidarität und des Zusammenhalts über alle Generationen, Schichten und Einstellungen hinweg nachhaltig stärken und zukunftsorientiert auszurichten, Parteinachwuchs gewinnen, bestehende Mitglieder für die Ortsvereine auf dem Weg zu politischen Ämtern wie Gemeinderat usw., begleiten, formen und Ausbilden, Neu- und Jungmitglieder sowie politisch Interessierte durch enge Zusammenarbeit zwischen allen Generationen eine Stimme innerhalb der Ortsvereine und darüber hinaus geben, Interesse an der politischen Arbeit gewinnen, Erfolge feiern und sich politisch zielorientiert für die Gemeinschaft weiterentwickeln sowie „die Demokraten von Morgen“ in ihrer politischen und persönlichen Entwicklung begleiten und auf dem Weg zu einer besseren und solidarischeren Gesellschaft formen, Halt geben und unterstützen.
Bei dem ersten Kick-Off-Treffen nahmen 30 Genossinnen und Genossen aus dem Enzkreis und Pforzheim teil – sowohl ältere und langjährige Mitglieder, aber vor allem auch junge und neu eingetretene Mitglieder. In der durch Ralf Lauer moderierten zweistündigen Veranstaltung wurden verschiedene Fragen und Themen bearbeitet wie z.B. „weshalb Mitglied in einer Partei und nicht Sport- oder Musikverein?“, „was bewegt dich aktiv innerhalb der Partei zu werden?“, „was erwartest du von deiner SPD?!“, „wie ist es für dich in der SPD?!“, „wie Könnte eine Begleitung und Unterstützung durch die Akademie aussehen?“. Die zahlreichen Wortmeldungen und Statements wurden schriftlich festgehalten und sollen – nach zwei weiteren Kick-Off-Veranstaltungen – in das Gesamtkonzept eingearbeitet werden, um daraus konkrete Handlungsziele ableiten zu können.
An dem Abend wurde sehr deutlich, dass es viele Expertinnen und Experten innerhalb der SPD gibt, in vielen großes Potential schlummert, dies aber in irgendeiner Form abgerufen und gebündelt werden muss – genau dies hat sich die SPD-Akademie auf die Fahnen geschrieben, umso zukünftig schlagkräftig nicht nur in die kommenden Wahlen zu gehen, sondern um auch eine zukunftsgerichtete und zukunftsorientierte Partei vor Ort aufzubauen.